Antipilling / Filzfreiausrüstung

FUNKTIONALISIERUNG VON TEXTILIEN

KONTAKTFORMULARPROMOTIONS KARTE BESTELLEN

Felted? - avoid Pills. stay neat.

Nachhaltigkeit, biologische Abbaubarkeit und Erneuerbarkeit sind zunehmend eine Forderung unserer Zeit. Grund genug, sich auf einen nachwachsenden Rohstoff wie Wolle zurückzubesinnen. Wolle ist eine tierische Faser, also eine natürliche Ressource, die seit über 10.000 Jahren Verwendung findet. Die Multifunktionsfaser Wolle ist in den unterschiedlichsten Wolltypen, z. B. Angora, Cashmere oder Merinowolle, verfügbar.

Ein nicht ausgerüstetes Textil aus Wolle kann beim Waschen auf die Hälfte seiner ursprünglichen Größe schrumpfen. Natürlich ist es nicht zu umgehen, dass auch Wollartikel gewaschen werden müssen. Daher lautet die Empfehlung oft Handwäsche. Sicherlich entspricht das nicht dem Wunsche des Endverbrauchers und ist auch nicht mehr zeitgemäß.

Bei Wolle müssen vor allem die abstehenden Schuppen der Fasern beseitigt oder geglättet werden, damit diese sich nicht mehr ineinander verhaken. Dadurch wird Wollbekleidung maschinenwaschbar. Bisher ist es möglich, Waschbarkeit von Wolle durch eine Ausrüstung nach dem sog. Chlor-Hercosett-Verfahren zu erzielen. Aus ökologischer Sicht birgt dieses Verfahren jedoch einige Nachteile. Es verursacht einen hohen Eintrag von AOX ins Abwasser, einen hohen Verbrauch von Frischwasser sowie einen hohen Chemikalienbedarf.

Superwash-Ausrüstung von RUDOLF mit ®RUCO-PUR DAF

RUDOLF bietet mit ®RUCO-PUR DAF eine Alternative zum herkömmlichen Chlor-Hercosett-Verfahren. ®RUCO-PUR DAF ist ein Produkt für die Filzfreiausrüstung von Wolle und Wollmischungen ohne Vorchlorierung. Dabei wird die Schuppenoberfläche „maskiert“, sodass sich die Schuppen nicht mehr ineinander verhaken können.

Bevorzugt geeignete Artikel

Oberbekleidung, Pullover, Sweat-Shirts, T-Shirts, generell bevorzugt Maschenware aus Wolle (®RUCO-PUR DAF) und anderen Faserarten (Pilling-Proof-Finish)

Abhängig von der ausrüstungsbereiten Ware (Konstruktion, Maschen-/Webdichte, Garnart, Garnstärke, Garndrehung etc.) und deren Vorbehandlung sowie dem angestrebten Effektniveau kommen unterschiedliche Produkte/Produktkombinationen in Frage. Bei der Einstellung des für Sie optimalen Effekts unterstützen Sie daher unsere anwendungstechnischen Service-Labore gerne mit produkt- und verfahrenstechnischen Empfehlungen.

Die artikelabhängige, individuelle Überprüfung des Antipill-/Velcro Resistance-Effekts ist ebenfalls Bestandteil unseres Leistungsspektrums.

VERMARKTUNGSTECHNISCHE EMPFEHLUNGEN

  • Spenden Sie Ihrem Kunden Mehrwert durch das RUDOLF-Antipilling-Konzept
  • Werben Sie mit oberflächenglatte, pillfreiem und gepflegten Erscheinungsbild der veredelten Textilien
  • Nutzen Sie als Verkaufsargument die längere Lebensdauer mit einwandfreiem ästhetischen Aussehen, die zu langlebiger Freude am Textil verhilft
  • Weisen Sie auf die Wasch- und Chemischreinigungs-Permanenz des Pillschutzes hin
  • Verwenden Sie auch die Erhaltung des weichen Warengriffs als Zusatz-Argument
  • Setzen Sie dazu das Label mit dem Slogan „AVOID PILLS. STAY NEAT“ nutzbringend ein, um die ästhetische Hochwertigkeit des erworbenen Artikels zu betonen

ETIKETTEN

Die RUDOLF GROUP stellt nach Unterzeichnung eines Lizenzvertrages das Design für die entsprechenden Labels kostenlos zur Verfügung.

KONTAKTIEREN SIE UNS

RUDOLF BIETET STARKE EFFEKTE FÜR DIE GESAMTE TEXTILINDUSTRIE!

Wir beraten Sie gerne bei der verfahrenstechnischen Umsetzung auf Ihre Artikel.

KONTAKT