Formerhaltung

FUNKTIONALISIERUNG VON TEXTILIEN

KONTAKTFORMULARPROMOTIONS KARTE BESTELLEN

Lost shape? - Stop bagging. Keep shape.

In der Regel wird die größte Menge an Polymerdispersionen/-lösungen in der Textilindustrie für die
Rückenbeschichtung von Teppichen, die Vliesstoffverfestigung, aber auch für die textile Ausrüstung als Füll- und Versteifungsmittel eingesetzt. Foulardtaugliche ®RUCO-PLAST-Produkte heben sich von diesen Massenprodukten dahingehend ab, dass sie Problemlöser und Alternativen für ganz unterschiedliche Effekte und Anforderungen darstellen.

Viele Polymere können nicht auf dem Foulard eingesetzt werden, da sie ungenügende Laufstabilität zeigen und zu Walzenablagerungen führen können. Mit den ®RUCO-PLAST-Produkten ist dies anders, alle von uns erwähnten Produkte sind foulardtauglich.

Ungewöhnliche Effekte und Problemlösungen

  • Formerhaltung
    Textilien, die nach einmaligem Tragen im Ellbogen- bzw. Kniebereich ausleiern, verbindet der Endverbraucher mit minderer Qualität.
  • Anti-Curling-Finish für eine gute Konfektionierung
    Besonders Maschenware neigt beim Zuschneiden zum Einrollen an den Schnittkanten.
  • Antipilling / Antisnagging
    Faserkügelchen, die durch Scheuerbeanspruchung im Gebrauch an der Faseroberfläche entstehen, bezeichnet man als Pilling.
  • Klettbandresistenz
    Durch die zunehmende Verwendung von Klettbandverschlüssen im Bereich der Bekleidung, Schuhe und Taschen nimmt auch die Gefahr des Verschleißes von Automobil- und Möbelbezugsstoffen zu.
  • Polverfestigung
    Artikel aus Flor- und Polgewebe, wie z. B. Imitatfelle, Plüsch, Cord und Samt, zeigen häufig keine ausreichende Polfestigkeit, d. h. der Flor ist nicht ausreichend fest mit dem Grundgewebe verbunden und lässt sich leicht herausziehen.
  • Kantenversteifung
    Bei Maschenwaren und schützenlos hergestellten Webwaren werden Produkte für die Leimung bzw. Versteifung der Schnittkanten eingesetzt.

Bevorzugt geeignete Artikel

Oberbekleidung, Pullover, Sweat-Shirts, T-Shirts, generell bevorzugt Maschenware

Abhängig von der ausrüstungsbereiten Ware (Konstruktion, Maschen-/Webdichte, Garnart, Garnstärke, Garndrehung etc.) und deren Vorbehandlung sowie dem angestrebten Effektniveau kommen unterschiedliche Produkte/Produktkombinationen in Frage. Bei der Einstellung des für Sie optimalen Effekts unterstützen Sie daher unsere anwendungstechnischen Service-Labore gerne mit produkt- und verfahrenstechnischen Empfehlungen.

VERMARKTUNGSTECHNISCHE EMPFEHLUNGEN

  • Nutzen Sie als Hauptverkaufargument den Ausbeul-Schutz durch die elastomere Charakteristik der Ausrüstung
  • Weisen Sie dabei auf den Nutzen des Formerhalts der ausgerüsteten Artikel als wichtige Wirkung zum Erhalt eines neuwertigen 
  • und gepflegten Aussehen hin
  • Nennen Sie den Erhalt eines neuwertigen Aussehens als Pluspunkt für die lange Verwendungsdauer von Lieblingsartikeln
  • Bewerben Sie auch die fehlende negative Griffbeeinflussung durch die Ausrüstung mit weichen ®RUCO-PLAST-Polymeren
  • Setzen Sie dazu das Label mit dem Slogan „STOP BAGGING. KEEP SHAPE.“ nutzbringend ein, um die ästhetische Hochwertigkeit 
  • des erworbenen Artikels zu betonen

ETIKETTEN

Die RUDOLF GROUP stellt nach Unterzeichnung eines Lizenzvertrages das Design für die entsprechenden Labels kostenlos zur Verfügung.

KONTAKTIEREN SIE UNS

RUDOLF BIETET STARKE EFFEKTE FÜR DIE GESAMTE TEXTILINDUSTRIE!

Wir beraten Sie gerne bei der verfahrenstechnischen Umsetzung auf Ihre Artikel.

KONTAKT